Unsere Entstehungsgeschichte

Wie es häufig so ist, entstehen die besten Ideen aus der Not heraus: Hobby-Erfinder Dr. Hans-Walter Knuth war vor ein paar Jahren auf der Suche nach einer günstigen und hochwertigen Methode, seine sehr umfangreiche Diasammlung digitalisieren zu lassen. Doch die Preise in Fachgeschäften waren ihm zu hoch und die Qualität der Scanner für den Hausgebrauch zu schlecht. So entwickelte und baute er kurzerhand eine Maschine, mit der er seine Dias schnell und hochwertig in digitale Daten umwandeln konnte.

Als er auf einer Familienfeier seinem Großcousin Hans-Günter Herrmann von der Erfindung erzählte, kam die Idee auf, mit dieser Maschine Dias professionell zu digitalisieren. Knuth überließ seine Idee dem jungen Unternehmer und die Idee MEDIAFIX war geboren!

Im Zuge eines Projektes am Professional Center der Universität Köln wurde unser Projekt Ende 2011 fortgesetzt und erprobt. Die guten Ergebnisse begeisterten in Theorie und Praxis und schon Weihnachten 2011 konnten wir unsere Familien mit digitalisierten Dias überraschen.

Aufgrund der positiven Rückmeldungen wurde die Digitalisierungsmaschine 2012 mit unserem heutigen Chef-Techniker Christoph Kind sowie Elektrotechnikern und Fotoexperten weiterentwickelt. Endlich war es möglich, Dias hochwertig und günstig für die breite Masse zu digitalisieren!

IMG_2820
Das MEDIAFIX-Gründerteam

Die Gründung der MEDIAFIX GmbH erfolgte im Oktober 2012. Seitdem wurde das Unternehmen auch über die Grenzen von Köln hinaus bekannt. Mittlerweile können neben Dias auch Negative, Fotos, VHS-Kassetten und Schmalfilme  kostengünstig und schnell in digitale Daten umgewandelt werden.  Bereits zum einjährigen Geburtstag von MEDIAFIX im Oktober 2013 hatte das Unternehmen über 2,3 Millionen analogen Medien eine digitale Zukunft gegeben. Zukünftig sollen jedes Jahr mehrere Millionen Fotos und Filme digitalisiert und damit für die Nachwelt gesichert werden.