MEDIAFIX
Unsere Geschichte

Vom Start-up zum Marktführer.

Wenn uns im Gründungsjahr 2012 jemand gesagt hätte, dass wir mal zum Marktführer in der Digitalisierung analoger Medien werden würden, hätten wir uns wohl mit großen, ungläubigen Augen angesehen. Damals waren wir gerade mal eine Handvoll Menschen, die auf wenigen Quadratmetern an einer eigenen Digitalisierungstechnologie tüftelten. Inzwischen sind wir vom kleinen Start-up zum größten Scandienstleister Deutschlands herangewachsen – und ein bisschen stolz sind wir darauf schon.

Wie es dazu gekommen ist und welche Meilensteine wir auf unserem Weg erklimmen durften, das erfahren Sie auf dieser Seite.

2011

Die Idee. Wie es häufig so ist, entstehen die besten Ideen aus der Not heraus: Hobby-Erfinder Dr. Hans-Walter Knuth war vor ein paar Jahren auf der Suche nach einer günstigen und hochwertigen Methode, seine sehr umfangreiche Diasammlung digitalisieren zu lassen. Doch die Preise in Fachgeschäften waren ihm zu hoch und die Qualität der Scanner für den Hausgebrauch zu schlecht. So entwickelte und baute er kurzerhand eine Apparatur, mit der er seine Dias schnell und hochwertig in digitale Daten umwandeln konnte. Als er am 09.09.2011 auf einer Familienfeier seinem Großcousin Hans-Günter Herrmann von der Erfindung erzählte, kam die Idee auf, mit dem Ansatz Dias professionell zu digitalisieren.

Die Erprobungsphase. Im Zuge eines Projektes am Professional Center der Universität Köln wurde unser Projekt Ende 2011 fortgesetzt und erprobt. Die guten Ergebnisse begeisterten in Theorie und Praxis und schon Weihnachten 2011 konnten wir unsere Familien mit digitalisierten Dias überraschen.

2012

Die Gründung. Aufgrund der positiven Rückmeldungen wurde 2012 mit unserem heutigen Chef-Techniker Christoph Kind sowie Elektrotechnikern und Fotoexperten eine Dia-Digitalisierungsmaschine entwickelt. Endlich war es möglich, Dias hochwertig und günstig für die breite Masse zu digitalisieren. Zunächst starteten wir lediglich mit unserem Service DIAFIX. Am 17.10.2012 war es schließlich so weit: Hans-Günter Herrmann, Christoph Kind und Stefan Wickler gründeten die MEDIAFIX GmbH.

2013

Millionen digitalisierte Medien in nur einem Jahr. Bereits zum einjährigen Geburtstag von MEDIAFIX im Oktober 2013 hatte das Unternehmen über 2,3 Millionen analogen Medien eine digitale Zukunft gegeben.

Erster Bericht im KSTA. Am 18.03.2013 berichtete der Kölner Stadt-Anzeiger erstmals über das junge Unternehmen. Der Bericht erschien unter dem Titel „Digitale Zukunft für Familien-Dias“ und ging auf die Hintergründe von MEDIAFIX ein.

Entwicklung eines eigenen Digitalisierungsgeräts für Negative. Im Jahr 2013 entwickelte MEDIAFIX ein eigenes Verfahren zur Digitalisierung von Negativen. Von nun an konnten unsere Kund:innen neben ihren Dias auch ihre alten Negative bei uns digitalisieren lassen.

Erste Vergrößerung der Produktionsfläche. Nur ein Jahr nach der Gründung des Unternehmens reichen die Räumlichkeiten des Unternehmens aufgrund der hohen Nachfrage schon nicht mehr aus. Mitte 2013 vergrößert MEDIAFIX daher seine Produktions- und Bürofläche im Gründer- und Innovationszentrum Köln-Braunsfeld von ca. 50 m² auf über 400 m².

2014

Erweiterung der Produktpalette. Nachdem die Digitalisierung von Bildmedien erfolgreich angelaufen ist, bietet die MEDIAFIX GmbH ihren Kund:innen seit dem Jahr 2014 auch die Digitalisierung von Filmmedien an. So erweitert sich die Produktpalette des Unternehmens um die Digitalisierung von Schmalfilmen und Videokassetten.

2015

Zweite Geschäftsstelle in Dortmund eröffnet. Im Jahr 2015 eröffnete MEDIAFIX eine weitere Geschäftsstelle in Dortmund. Neben unserer Zentrale in Köln können Kund:innen nun auch unseren Standort in der Frohlinder Straße 12a in Dortmund-Kirchlinde nutzen, um ihre Medien zur Digitalisierung abzugeben und sich von unseren Mitarbeiter:innen zu unseren verschiedenen Produkten, Qualitätsstufen und Zusatzleistungen beraten zu lassen.

 

MEDIAFIX wird n-tv-Testsieger. Der Nachrichtensender n-tv wollte es wissen: Was ist die beste Methode, um alte Fotos, Dias und Filme zu digitalisieren? Die Reporter testeten verschiedene Heimscanner und erteilten dann der MEDIAFIX GmbH den Auftrag zur Dia-Digitalisierung und Schmalfilm-Digitalisierung. Das Ergebnis: Sowohl Bildqualität und Geschwindigkeit von MEDIAFIX schlagen alle Heimscanner. MEDIAFIX wird damit zum n-tv-Testsieger.

2016

Nominierung für den Gründerpreis NRW. Mit dem GRÜNDERPREIS NRW werden jährlich erfolgreiche Start-ups ausgezeichnet, die sich durch Innovationskraft, unternehmerischen Erfolg oder auch durch soziale Verantwortung aus der Masse hervortun. Der Wettbewerb ist ein gemeinsames Projekt des Wirtschaftsministeriums, des Landes Nordrhein-Westfahlen und der NRW.BANK. MEDIAFIX gehörte den Top 10-Favoriten für die erfolgreichsten Jungunternehmen in Nordrhein-Westfalen.

Einführung des Annahmestellen-Konzepts. Im Jahr 2016 eröffnete die erste MEDIAFIX-Annahmestelle in Oberhausen. Dies war der Startschuss für das Annahmestellen-Konzept. Die Idee: Durch die Kooperation mit ausgewählten Foto-Fachgeschäften können Kund:innen ihre analogen Medien in einer Annahmestelle direkt in ihrer Stadt abgeben. Von dort aus werden die Medien per Kurier zu MEDIAFIX nach Köln gebracht und anschließend wieder zurück zur Annahmestelle. Das Konzept wird sehr gut angenommen und schon bald entstand ein bundesweites Netzwerk aus 20 MEDIAFIX-Annahmestellen. Noch gegen Ende des Jahres 2016 eröffnete die zweite Annahmestelle in Aachen.

Zweite Vergrößerung der Produktionsfläche. Nur vier Jahre nach der Gründung reichte die Produktionsfläche des schnellwachsenden Digitalisierungsunternehmens schon lange nicht mehr aus. Deshalb zog MEDIAFIX in den Gewerbepark in Ehrenfeld um. Durch den Umzug vergrößerte sich die Produktionsfläche von 430 m² auf stolze 1.100 m². Die neuen Räumlichkeiten bieten genügend Platz für die zu diesem Zeitpunkt rund 50 Mitarbeiter:innen des Unternehmens. Auch das stetig wachsende Auftragsvolumen lässt sich durch die neue Platzfreiheit deutlich besser bewältigen.

2017

Die FAZ berichtet über MEDIAFIX. Im Jahr 2017 wurde die renommierte FAZ auf MEDIAFIX aufmerksam und interviewte die MEDIAFIX-Gründer bei uns vor Ort in Köln. „Die Erinnerungen für die Nachwelt retten“ lautet der Titel des Artikels, der im Wirtschafts-Teil erschienen ist. Neben der Entstehungsgeschichte, den Hintergründen des Gründerteams und der Erfolgsstory des Unternehmens zeichnet der Artikel auch das Bild der Kunden von MEDIAFIX.

Eröffnung weiterer Annahmestellen. Im Jahr 2017 eröffneten elf weitere Annahmestellen in Mönchengladbach, Düsseldorf, Frankfurt, Gütersloh, Paderborn, Mannheim, StuttgartMagdeburg sowie in Hannover in der Podbielskistraße und an der Lister Meile.

2018

TÜV-Zertifizierung. Nach den stets sehr guten Ergebnissen bei unseren eigenen Kundenzufriedenheitsbefragungen bestätigte der TÜV Nord im Jahr 2018 erstmals ganz offiziell die Zufriedenheit unserer Kund:innen. Auch in den Folgejahren wurde die Zufriedenheit unserer Kund:innen vom TÜV zertifiziert.

Marktführerschaft. Seit dem Jahr 2018 war die MEDIAFIX GmbH Deutschlands größtes Unternehmen für die Digitalisierung analoger Bilder und Videos in puncto Mitarbeiteranzahl, Mietfläche und bzgl. der Anzahl digitalisierter Medien je Monat und wird damit zum Marktführer in der Branche.

Eröffnung weiterer Annahmestellen. Im Jahr 2018 eröffneten sieben weitere Annahmestellen in Nürnberg, München, HamburgBremen, Braunschweig sowie in Berlin am Alexa und am Ku’damm.

Photokina. Im September 2018 war MEDIAFIX zum ersten Mal mit einem eigenen Stand auf der weltgrößten Fotomesse vertreten – der photokina. Auf der photokina 2018 stellten 812 Unternehmen, davon 69 Prozent aus dem Ausland, ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Es kamen rund 180.000 Besucher aus 127 Ländern.

Digitalisierung von Audiokassetten wird möglich. Über die vergangenen Jahre wurde das Angebot von MEDIAFIX beständig erweitert. Neben Dias, Negativen, Fotos, Videokassetten und Schmalfilmen kam im Jahr 2018 auch die Digitalisierung von Audiokassetten hinzu.

2019

Expansion nach Österreich. Nachdem MEDIAFIX in den letzten Jahren erfolgreich die analogen Medien von tausenden Kunden aus Deutschland digitalisiert hat, ermöglichen das Unternehmen seit 2019 auch Menschen aus Österreich die kostengünstige Digitalisierung ihrer wertvollen Erinnerungen.

Top-Dienstleister 2019. Das Online-Bewertungsportal ausgezeichnet.org. hat MEDIAFIX zum Top-Dienstleister 2019 gekürt. Das Portal ist darauf spezialisiert, die Erfahrungen, die Kunden mit verschiedenen Unternehmen machen, zu sammeln, zu analysieren und auszuwerten. Mit einer hervorragenden Bewertung von 4,85 von 5 Sternen gehört MEDIAFIX zu den am besten bewerteten Unternehmen in der Branche.

Top-Arbeitgeber des Mittelstands. MEDIAFIX zählt zu den Top-Arbeitgebern des Mittelstands in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer Studie, die Focus-Business in Zusammenarbeit mit kununu.com, dem Arbeitsgeberbewertungsportal für Angestellte, Auszubildende und Bewerber, durchgeführt hat.

Eröffnung weiterer Annahmestellen. Im Jahr 2019 wurden die Annahmestellen in Lübeck und in Kiel eröffnet.

2020

100.000.000 Medien digitalisiert. Nach nunmehr 8 Jahren auf dem deutschen Digitalisierungsmarkt hat MEDIAFIX einen weiteren Meilenstein erreicht: 100 Millionen Bildmedien und Filmminuten hat das Unternehmen inzwischen digitalisiert – und es werden von Tag zu Tag mehr.

Entwicklung der MEDIAFIX-Unternehmensphilosophie. Im Jahr 2020 wurde unsere Unternehmensphilosophie offiziell definiert. Zu unseren Unternehmenswerten zählen positives Denken und Spaß an der Arbeit, respektvolle und ehrliche Kommunikation, fokussiertes und leistungsorientiertes Arbeiten, stetige Weiterentwicklung und gegenseitige Unterstützung, gemeinsames Denken und Experimentieren sowie die Verbindung von Herz und Verstand.

Corona-Boom. Während viele Unternehmen durch die Corona-Krise einige Stellen streichen müssen und unzählige Arbeitnehmer:innen um ihre Jobs bangen, ist bei MEDIAFIX in der ersten Jahreshälfte ein regelrechter Boom eingetreten: Immer mehr Menschen lassen ihre analogen Medien digitalisieren. MEDIAFIX stellte in kurzer Zeit insgesamt 16 neue Mitarbeiter:innen ein, um der starken Nachfrage gerecht zu werden.

Eröffnung der Annahmestelle in Wien. Nachdem MEDIAFIX im Jahr 2019 nach Österreich expandierte, folgte im Jahr 2020 die Eröffnung der ersten Annahmestelle in Wien. Kund:innen aus Österreich haben nun neben dem Postversand auch die Möglichkeit, sich in Wien persönlich beraten zu lassen und ihre analogen Medien zur Digitalisierung abzugeben.

Der WDR berichtet über MEDIAFIX. Der bekannte WDR-Reporter und Digitalexperte Dennis Horn war zu Gast im Hause MEDIAFIX, um einen spannenden Beitrag über die Digitalisierung analoger Medien zu drehen. Unter anderem ging er der Frage nach, wie die Digitalisierung funktioniert und welche Gründe für eine Digitalisierung beim Profi sprechen. In unserem Artikel Der WDR zu Gast bei MEDIAFIX können Sie sich den WDR-Beitrag ansehen.

2021

RTL West berichtet über MEDIAFIX. Hoher Besuch im Hause MEDIAFIX: RTL war bei uns zu Gast und hat einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen unseres Unternehmens gewonnen. Auch unsere Kundinnen und Kunden kommen in diesem Beitrag zu Wort. Den entstandenen Beitrag finden Sie in unserem Artikel RTL berichtet über MEDIAFIX.

Hier erfahren Sie mehr: