Dias aufbewahren: Die besten Tipps

Digitalisiertes DiaLange Zeit wurden Eindrücke von Traumreisen, Hochzeiten und Familienfesten auf Diafilm festgehalten. Die kleinen Diarahmen stammen teilweise aus den 60er-, 70er- oder 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts. Ihre Erinnerungen haben bereits ein hohes Alter erreicht, in dem erste oder gar fortgeschrittene Verfallserscheinungen nicht mehr vermeidbar sind. Um dem unerbittlichen Zahn der Zeit Einhalt zu gebieten, ist es wichtig, wie Sie Ihre Dias aufbewahren.

Tatsache ist: Die Haltbarkeit von Dias ist begrenzt. Der Diafilm verblasst mit der Zeit und bekommt Farbstiche. In schlimmen Fällen sind die Aufnahmen nicht mehr erkennbar. Dieser Prozess ist unvermeidbar. Doch wenn Sie Ihre Dias richtig aufbewahren, können Sie ihn zumindest verlangsamen. Wie das geht? Ganz einfach:

  • Keine Lagerung auf dem Dachboden oder im Keller: Auch wenn es bequem ist: Auf dem Dachboden oder im Keller sollten Sie Ihre Dias nicht aufbewahren. Warum? Im Keller herrscht meist eine hohe Luftfeuchtigkeit, auf dem Dachboden kommt es zudem zu starken Temperaturschwankungen. Diese Witterungsbedingungen beschleunigen den Verfall des Diafilms.
  • Dias kühl und trocken aufbewahren: Kälte verlangsamt organische und physische Zerfallsprozesse. Ideal wäre es, wenn Ihr Filmmaterial bei Minusgraden und niedriger Luftfeuchtigkeit gelagert wird. Derartige Idealsituationen können meist nur professionelle Archive bieten – für den Privathaushalt ist der Aufwand zu groß. Bewahren Sie Ihre Dias bei 7°C statt bei 24°C auf, können Sie die Haltbarkeit verzehnfachen. Beträgt die Luftfeuchte 15% und nicht 40%, verdoppelt sich die Haltbarkeit der Dias.
  • Dias nicht in Holzkisten lagern: Holz sondert Verdunstungsstoffe von Harz, Beize und Lacken ab. Diese Stoffe greifen den Diafilm an und zerstören ihn. Ihre Motive sind dann für immer verloren. Sortieren Sie stattdessen die Dias in Diamagazine aus Kunststoff.
  • Für Durchlüftung sorgen: Sollte bei der Lagerung doch Feuchtigkeit entstehen, muss diese auch schnell wieder verdunsten können. Das erreichen Sie, indem Sie Ihre Dias so aufbewahren, dass die Magazine gestapelt an einem Ort lagern, an dem Feuchtigkeit verdunsten und warme Luft abziehen kann.

Dias aufbewahren: Die digitale Lösung von MEDIAFIX

Sicherlich hängen Sie an den kleinen Diarahmen und möchten diese Memorabilien behalten. Doch gerade, wenn Ihre Aufnahmen bereits unter ersten Alterserscheinungen leiden, sollten Sie diese digitalisieren lassen. So verhindern Sie eine weitere Verschlechterung Ihrer Erinnerungen, unabhängig vom Zustand Ihrer Dias. Gerade Farbstiche oder Verblassungen können wir von MEDIAFIX noch beheben: So bieten wir beispielsweise die semi-automatische Bildoptimierung an, die Ihren Dias neue Farbfrische verleiht. Dieses Verfahren bieten wir für gerade einmal 0,04€/Dia an.

bg-saturn

Dias scannen: MEDIAFIX rettet Ihre Erinnerungen

Wie auch immer Sie Ihre Dias aufbewahren, selbst bei noch so perfekter Lagerung wird sich das Filmmaterial schlussendlich zersetzen. Dann sind Ihre Erinnerungen für immer verloren. Handeln Sie also noch heute und lassen Sie jetzt Ihre Dias scannen – und das schon ab 0,08€ und mit bis zu 4500 dpi! MEDIAFIX bietet Ihnen eine Bestpreisgarantie, sodass Sie immer das günstigste Angebot erhalten.

Wir digitalisieren:

Dia
Dias
Fotos
Fotos
Schmalfilme
Schmalfilme
Videokassetten
Videokassetten
Negative
Negative

 

 

 

 

Sie haben noch Fragen? Unser freundlicher Kundenservice berät Sie individuell und unverbindlich. Rufen Sie einfach an unter 0221 – 67 78 69 34.

Unsere Telefonzeiten sind

Mo-Mi 9-18 Uhr
Do 9-20 Uhr
Fr 9-17 Uhr

Quelle
Wilhelm, Henry (1993): The Permanence and Care of Color Photographs
Klaus Kramer, Fotograph, Graphiker, Fachmann für Archivierung (KlausKramer.de)