Unsere Preise steigen am 01.09.2022: Jetzt noch zu alten Konditionen günstig digitalisieren lassen! Hier mehr erfahren.

Im Interview: MEDIAFIX Gründer berichtet über die Highlights 2017

Portrait Hans Günther Herrmann
MEDIAFIX Gründer Hans-Günther Herrmann

Kaum zu glauben: Ein weiteres Jahr voller geretteter Erinnerungen und zufriedener Kunden ist zu Ende gegangen. Wir blicken zurück auf die MEDIAFIX-Highlights 2017 und freuen uns auf die bevorstehenden Entwicklungen in 2018.  MEDIAFIX Gründer und Geschäftsführer Hans-Günter Herrmann erzählt im Interview, welche Momente des vergangenen Jahres ganz besonders waren. Darüber hinaus gibt er einen Ausblick, auf welche Neuerungen sich die Kunden von MEDIAFIX im kommenden Jahr 2018 freuen können.

Herr Herrmann, was waren Ihre MEDIAFIX-Highlights 2017?

2017 war ein sehr erfolgreiches Jahr für MEDIAFIX. Da fallen mir direkt mehrere Augenblicke ein. Zuerst unsere 5-Jahres-Feier. Es ist toll zu sehen, wie weit wir uns innerhalb dieser kurzen Zeit entwickelt haben. Dann natürlich, dass wir nach unserem Umzug Ende 2016 nun gänzlich am neuen Standort in Ehrenfeld angekommen sind. Der zusätzliche Platz und die steigende Nachfrage haben dafür gesorgt, dass wir auf über 60 Mitarbeiter angewachsen sind. Es gibt immer mehr zu tun. Im März 2017 haben wir einen neuen Umsatzrekord gefeiert: in dem Monat haben wir erstmals mehr als eine Million Medien digitalisiert. Für den Einsatz unserer Mitarbeiter gab es als Dankeschön ein großes Barbecue. Und ein Highlight war natürlich auch ein Artikel über MEDIAFIX in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung im Februar. An dem Morgen die Zeitung aufschlagen und einen Bericht über uns in einem so renommierten Blatt zu lesen, macht einen schon stolz.

Sie haben 2017 eine Verbraucherumfrage durchgeführt. Mit erstaunlichen Ergebnissen. Was können Sie uns darüber erzählen?

Ja, das ist richtig. Unsere Mitarbeiter und ich werden regelmäßig gefragt „Sind nicht irgendwann alle Aufnahmen digitalisiert?“ Schließlich haben wir in den fünf Jahren seit unserer Gründung bereits über 30 Millionen Medien in die digitale Welt überführt. Da liegt der Gedanke nahe, dass der Markt bald erschöpft ist. Um konkrete Zahlen zu erhalten, haben wir im Mai eine Verbraucherumfrage durchgeführt. Sie zeigt, dass wir gerade einmal an der Spitze eines Eisbergs kratzen, der uns noch viele Jahre beschäftigt halten wird.  Denn bis dato sind schätzungsweise erst weniger als ein Viertel aller analogen Aufnahmen digitalisiert worden. Hochgerechnet sind es schätzungsweise noch mehr als 20 Milliarden Medien allein in Deutschland, die noch auf die Digitalisierung warten. Das ist eine beeindruckende Zahl.

Grafik: 77% aller analogen Medien in Deutschland wurden noch nicht digitalisiert

Damit wartet tatsächlich noch eine ganze Menge Arbeit auf MEDIAFIX…

Ja, auf jeden Fall! Deswegen professionalisieren wir beständig interne Abläufe. Um die Auftragsmenge effizienter bewältigen zu können, haben wir zum Beispiel in unserer Lagerlogistik ein neues RFID-Scansystem eingeführt. Auch wollen wir für unsere Kunden noch einfacher erreichbar sein. Deswegen eröffnen wir in immer mehr Städten MEDIAFIX Annahmestellen. Inzwischen sind es mehr als zwanzig in Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen, NRW, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt. Dieses Netzwerk wird 2018 natürlich noch weiter ausgebaut.

Welche Ziele will MEDIAFIX 2018 erreichen? Ist etwas Besonderes geplant?

Ja, zum einen natürlich die gerade genannte Ausweitung unserer Annahmestellen. Aber wir schauen schon jetzt über die Landesgrenzen hinweg. Seit Jahren haben wir immer wieder Kunden aus dem Ausland. Unser Erfolg und unser Wachstum legen eine Internationalisierung nahe. Die ist für 2018 geplant. Zusätzlich gehen wir mit dem Fortschritt der Technologie und bieten unseren Kunden ab 2018 auch die MEDIAFIX Cloud an. Hier können die digitalisierten Aufnahmen hochgeladen werden. Damit stehen sie unseren Kunden überall und auf jedem Gerät zur Verfügung. Nicht nur das: In der MEDIAFIX Cloud können die Sammlungen digitaler Schnappschüsse gesammelt werden, auch wenn die Bilder nicht von uns gescannt wurden. Es lassen sich Alben und Diashows anmelden. Weitere Features sind ebenfalls geplant, aber die bleiben erstmal ein Geheimnis…

Scheint, als würde sich bei MEDIAFIX 2018 einiges tun. Wir dürfen also gespannt bleiben. Vielen Dank für das nette Interview, Herr Herrmann.

MEDIAFIX rettet Ihre Erinnerungen

MEDIAFIX gibt Bester-Preis-GarantieHaben Sie auch noch alte analoge Medien wie Dias, Negative, Videokassetten oder Schmalfilme auf dem Dachboden oder im Keller? Dann schließen Sie sich zehntausenden zufriedenen Kunden an. Geben Sie Ihren Aufnahmen eine digitale Zukunft.

Retten Sie Ihre Erinnerungen vor dem Verfall!  Lassen Sie noch heute Ihre Erinnerungen bei MEDIAFIX digitalisieren.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne individuell in einem persönlichen Gespräch. Rufen Sie einfach an unter 0221 67 78 69 34.

Unsere Telefonzeiten sind:

Mo-Mi 9-18 Uhr
Do 9-20 Uhr
Fr 9-17 Uhr