Unsere Preise steigen am 01.09.2022: Jetzt noch zu alten Konditionen günstig digitalisieren lassen! Hier mehr erfahren.

Die Audiokassette

Was ist eine Audiokassette?

Audiokassetten sind Tonträger, die Tonsignale analog und elektromagnetisch speichern, also aufzeichnen, und wiedergibt. Die Wiedergabe erfolgt über einen Kassettenrekorder. Von 1970 bis 1990 war die Audiokassette neben der CD und der Schallplatte eines der beliebtesten Audiomedien.

Das Format Audiokassette

Die Kassette hat viele Namen:

  • Kompaktkassette – Compact Cassette (CC)
  • Musikkassette – MusiCassette (MC)
  • Audiokassette
Kapazität  

Bis 90 Minuten pro Seite

 

Größe  

10,16 cm x 6,35 cm x 1,27 cm

 

Der Nachfolger der Audiokassette ist die Digital Compact Cassette, eine digitale Kassette, die 1992 vorgestellt wurde.

Geschichte der Audiokassette

Am 28. August 1963 stellte Philips sein auf der Großen Deutschen Funk-Ausstellung die Kompaktkassette und den dazugehörigen Kassettenrekorder „Philips EL 3300“ vor. Dieser kostete damals 299 DM und wurde mit Batterien betrieben. Als Erfinder der Kompaktkassette gilt Lou Ottens.

Nach der Vorstellung von Philips ahmten viele japanische Elektrokonzerne die Produkte nach. Auch Sony war begeistert von der neuen Technik. Philips verhandelte daraufhin mit dem damaligen Sony-Chef Noria Ohga über die Lizenzbedingungen. Philips bestand aber auf internationale Standardisierung in der Herstellung. Die Lizenz gab es kostenlos. So haben in kürzester Zeit weltweit unterschiedliche Unternehmen Kassettenrekorder und Kassetten herausgebracht – alle im gleichen Format.

Die neue Technik ermöglichte den Menschen günstig und leicht an ihre Lieblingsmusik zu kommen. Man konnte mit dem Kassettenrekorder Songs aus dem Radio aufnehmen und sich selbst Mixtapes zusammenstellen. Bis in die 90er hielt der Audiokassetten-Hype an. 1991 wurden zum Beispiel allein in Deutschland 78 Millionen Kassetten verkauft.

Die Audiokassette heute

Heute wurde die Audiokassette von den digitalen Medien verdrängt. Kassettenrekorder verschwanden bereits in den frühen 00s aus den Haushalten, die mit viel Mühe zusammengestellten Mixtapes wanderten in Kisten, auf den Dachboden oder in den Keller. Hinzu kamen CD-Player, Laptops und Flachbildfernseher.

Die Produktion von Kassettenbändern und Leerkassetten wurde in Deutschland 2003 eingestellt. Heute ist die indonesische Firma Pangguna der weltweit größte Hersteller von Leerkassetten. Kompaktkassetten findet man in Deutschland noch in einigen Kinderzimmern oder Autos. Sie sind sehr robust, daher gibt es noch treue Fans. Es gibt sogar noch Kinderkassettenrekorder im regulären Handel.

MEDIAFIX rettet Ihre Audiokassetten

MEDIAFIX gibt Bester-Preis-GarantieGehören Sie zur Generation Mixtape?  Stapeln sich Ihre Audiokassetten jetzt auf dem Dachboden oder im Keller? Wissen Sie überhaupt, wie alt und in welchem Zustand Ihre Kassetten sind? Zeit, zu handeln!

Mediafix digitalisiert ab sofort Ihre Kassetten bereits ab 6,99€/Stück, Speicherung als MP3-Datei inklusive. So  können sie Ihre alten Musikkassetten überall auf dem Smartphone abspielen. Auf Wunsch überspielen wir Ihre Kassetten auch auf Audio-CDs.

  • Persönliche Beratung
  • Einfache Abwicklung
  • Bestpreisgarantie
  • Individuell buchbare Zusatzleistungen
  • 20+ Annahmestellen in Deutschland

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne individuell in einem persönlichen Gespräch und erstellen gemeinsam das perfekte Angebot. Rufen Sie einfach an unter 0221 67 78 69 34.

Unsere Telefonzeiten sind:

Mo-Do 9-18 Uhr
Fr          9-17 Uhr