Dias lagern: Worauf muss bei der Dialagerung geachtet werden?

Dias lagernDie schlechte Nachricht direkt vorweg: Dias halten leider nicht ewig, denn sie haben eine begrenzte Haltbarkeit. Bereits nach 15 bis 20 Jahren fangen sie an Farbstiche zu bekommen und zu verblassen. Wenn es ganz schlimm kommt, können sie sogar schimmeln.

Das Dias digitalisieren ist natürlich der beste Weg, um Ihre alten Erinnerungen zu bewahren. Doch was kann zusätzlich noch getan werden, damit die Dias möglichste lange erhalten bleiben? MEDIAFIX hat an dieser Stelle die besten Tipps zur Diaaufbewahrung.

Dias lagern – leider nur begrenzt möglich

Wie bereits oben erwähnt, haben Dias nur ein begrenztes Haltbarkeitsdatum – diesen Punkt sollten Sie beim Dias lagern unbedingt bedenken. Farbstiche und Farbverblassungen können Ihre alten Erinnerungen nahezu unkenntlich machen. Dias bestehen nämlich aus verschiedenen Farbschichten, die unterschiedlich schnell verblassen – so entstehen die erwähnten Farbstiche.

Die Hersteller der Dias geben unterschiedliche Zeiträume an, in denen die Dias verblassen. Eine Studie (“The Permanence and Care of Color Photographs: Traditional an Digital Color Prints, Color Negatives, Slides, and Motion Pictures”, Wilhelm Imaging Research (1993) hat jedoch ergeben, dass Dias im Schnitt bereits nach 20 Jahren anfangen auszubleichen und Farbstiche aufzuweisen.

Dias lagern – und vor hohen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit schützen

Ein großer Feind der Dias sind Temperaturschwankungen und zu hohe Luftfeuchtigkeit.

Im Grunde wäre es am besten, wenn die Dias bei Minusgraden gelagert werden würden, denn die Kälte verzögert den Prozess des organischen und physischen Zerfalls. Die Diaaufbewahrung bei lediglich 7°C erhöht die Haltbarkeit um ein Zahnfaches im Gegensatz zur Lagerung bei 24°C.

Auch die Luftfeuchtigkeit kann die Haltbarkeit von Dias verbessern: Beträgt die Luftfeuchtigkeit im Lagerraum 15% statt 40%, kann die Haltbarkeit verdoppelt werden. Je feuchter die Luft, umso eher vermehren sich Schimmelpilze und Bakterien und umso weicher wird die Emulsionsschicht des Dias. Die Dias werden so viel angreifbarer für Schadstoffe und der Zerfall Ihrer Erinnerungen wird schneller und schneller. Leider schützen hier auch nicht die Besten Diakästen.

Dias lagern – weil es selten Kopien gibt

Ihre Dias sind Unikate. Sie sind Erinnerungen an schöne und besondere Zeiten. Sollten etwas mit den Dias passieren – sei es der zeitliche Verfall, Wasser-/Brandschäden oder Knicke und Risse – kann Ihnen niemand diese Bilder widerbeschaffen. Sie sind dann ein für alle Mal verloren. Bei der Diaaufbewahrung sollten Sie also darauf achten, dass die Dias an einem sicheren Ort liegen und nicht jedem zugänglich sind.

Das digitalisieren ist die Lösung, denn mit digitalen Daten kann ihnen das nicht so schnell passieren. Hier ist es ein Kinderspiel, Sicherungskopien zu erstellen. Zudem können Sie die alten Erinnerungen problemlos als Kopie an Familie und Freunde weitergeben. Sollten dann irgendwann Kopien verschwinden oder gelöscht werden, können Sie sich diese sehr schnell wiederbeschaffen.

Erinnerungen retten mit MEDIAFIX

Trotz bester Diaaufbewahrung geht im Grunde kein Weg am Dias digitalisieren vorbei, denn: Dias halten nicht ewig.

Worauf warten Sie also noch? Retten Sie einzigartige Erinnerungen vor dem Zahn der Zeit und lassen Sie Ihre Dias scannen – bei MEDIAFIX mit Bestpreisgarantie.

Dias scannen und Diaaufbewahrung + Bester-Preis-GarantieFragen? Unser Kundendienst steht Ihnen gerne zur Verfügung und berät Sie in einem persönlichen Gespräch! Rufen Sie einfach an unter 0221 67 78 69 34.

Unsere Telefonzeiten sind:

Mo-Mi 9-18 Uhr
Do 9-20 Uhr
Fr 9-17 Uhr