Verlängert: Bis 06.12.2021 anliefern für rechtzeitige Fertigstellung bis Weihnachten. Alle Infos zum Weihnachtsversprechen

Deutsche Bahn Stiftung lässt Dias für Ausstellung digitalisieren

Neben vielen Privatleuten, die ihre Familienbilder digitalisieren lassen, bringen auch viele Unternehmen und Archive ihre Bestände oder Teile davon zu MEDIAFIX.
Auch das Deutsche Bahn Museum Koblenz ließ bei MEDIAFIX Aufnahmen digitalisieren. Benjamin Wittmann, zuständig für das Archiv des Koblenzer Museums, stellte sich für ein kurzes Interview zur Verfügung.

Herr Wittmann, warum hat sich das Deutsche Bahn Museum an MEDIAFIX gewandt?

Wir benötigten verschiedene historische Motive für eine Ausstellung bei unserem Sommerfest. In unserem Archiv findet sich viel historisches Material, analog ist es jedoch umständlich, davon große Abzüge zu fertigen. Daher ließen wir die Bilder digitalisieren.

Um was für Bilder handelt es sich genau?

Es sind 13 Sonderformate, auf denen Lokomotiven der Baureihe 103 zu sehen sind. Diese waren sechsachsige Elektrolokomitiven für den schnellen Reisezugverkehr. Sie galten lange als das Flaggschiff der Deutschen Bahn und zählen zu den bekanntesten Lokomotiven in Deutschland. Von den ehemals 149 Lokomotiven (inkl. Vorserie) gibt es nur noch 17 Stück, echte Raritäten also. 1965 wurden die ersten Exemplare gebaut, die Baureihe hatte dieses Jahr 50-jähriges Jubiläum. Das haben wir zum Anlass genommen, auf unserem Sommerfest eine kleine Ausstellung zu zeigen. Eines der digitalisierten Bilder wurde auch als Andenken auf einer Tasse veröffentlicht.


Wie zufrieden waren Sie mit MEDIAFIX?

Mit dem Service von MEDIAFIX waren wir sehr zufrieden, und die Qualität der Bilder war besser als erwartet. Das Deutsche Bahn Museum hat noch viele analoge Bilder in seinem Bestand. Sollten wir aus Koblenz noch weitere Bilder digitalisieren lassen, kommen wir gerne auf MEDIAFIX zurück.

Herr Wittmann, vielen Dank für das Gespräch, wir freuen uns, Sie bald wieder als Kunden begrüßen zu dürfen.